Die Blutmond Gefilde

In der duesternis der Nacht...
 
StartseiteSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginFAQ

Teilen | 
 

 Jel, die Sprache der Argonier

Nach unten 
AutorNachricht
Xul-Naheesh
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 23.07.16

BeitragThema: Jel, die Sprache der Argonier   6th September 2016, 7:08 pm

Jel - eine ''kleine'' Anleitung



Die Sprache der Argonier - eine Sprache geprägt von Fauch-, Klick- und Zischlauten sowie kehligen Vokalen - stammt angeblich von den Hist und nennt sich "Jel".


Jel ist eine unglaublich komplizierte und doch stark vereinfachende Sprache und ist aufgrund ihrer besonderen Form praktisch nicht aussprechbar für Nicht-Argonier. In ihr hat Zeit kaum Bedeutung. Oder genauer gesagt, das Konzept der Zeit ist vollkommen unbekannt. Es gibt keine ferne Vergangenheit und noch weniger eine ferne Zukunft. Die Spanne umfast höchstens gerade geschehenes oder unmittelbar bevorstehendes. Sie konzentriert sich auf die Gegenwart.

Obwohl viele Argonier weitere Sprachen beherrschen, kennen nur wenige nicht-Argonier Jel. Es ist nur wenig über die Herkunft der Sprache bekannt, allerdings wird behauptet sie hätte etwas mit den Hist zu tun. Die Sprache wird von Argoniern oft damit beschrieben, dass sie "so nah wie möglich am reinen Gedanken" sei.






Einzelne Wörter der Sprache, oder zusammensetzungen
(Alphabetisch sortiert)


  • Aganee / aga - Nadel(n)
  • Ahtien - Trick
  • Akssewe - sehen
  • Alax(an) - töten
  • Anaeig / ei - Auge(n)
  • Analee-nath - ((Abkürzung: ana)) - über Wasser
  • asheeb - sei(end)
  • Asse(ru) - Blitz
  • Athre’us - Magicka
  • azeez - hell / leuchtend

  • Bagin ausserhalb / aussen liegend
  • Ba(tuu) - unterbrechen
  • Bekiin - bekommen

  • cephal - Gesicht
  • Chakk - Hintern (offensiv: so viel wie ''Arsch'')
  • Chaz - ''Hier'' (Ort)
  • Che - das Histnetzwerk

  • dakes-aneig-rileek - ((Abkürzung: daril)) - der Name einer Droge.  
    ("Alles in Extase sehen")
  • dakes - alles auf die eigene Wahrnehmung bezogen
  • Darim - Wasser
  • deeki - Wissen
  • deelith- lehrer / meister
  • Deza - Nein
  • Drashei-Ben - Neugeboren(er)

  • Ehi - Alt
  • eix - Schuppen

  • Fanik - Schicksal

  • Gee - Schlamm / Sumpf
  • Gee-Rusleel - "Schlammtänzer", ein Stamm aus Murkmire
  • Ghanral - gut
  • Golt - trinken
  • Gop - (ver)sinken
  • Gorip - Geschmack
  • Gor - essen
  • gah - groß(artig)
  • Gool - Mund / Maul / Schnauze

  • haj - versteckt oder verborgen
  • haj-mota - Verborgener Jäger
  • Haj Uxith - verborgene Stadt
  • Hajhiit - Khajiit
  • ha(te) - Hals / Kehle
  • hej - "dampfförmig" / Nebulös
  • Hest’histess - Heilen / Heilung
  • Hisju - Eule / Eulenaugen
  • Hist’akk - Gesundheit
  • Hist’ik - geboren / geschlüpft
  • Hist’qe - Zuhause / Heimat

  • ij / hat- Schwanz
  • Ilet - Erschaffer /  Bauer
  • Itheid - Dunkelheit / dunkel
  • Itheid'sek - Nacht
  • Ithissk - Schatten / Finsternis
  • Ithisskk-eix - Schattenschuppe(n)
  • Iss’kssew’ssi - ''ein besonders klarer Tag''
  • ixtaxh - genau / exakt

  • jak(ash) - vergrössert
  • jakash-naaig-ringi - ((Abkürzung: jak-naarin)) - Nord
  • jakash-velok-ringi - ((Abkürzung: jak-velrin)) - Chimer
  • Jeke - stechen(d)
  • Jehkar - prischen / schreiten / beschleichen
  • julan - Vorteil / Gewinn

  • kaj - "reichlich" / gross, oder "gigantisch / riesig"
  • kaj-azeez-seilas - ((Abkürzung: Kazei)) - Sonne, "gross leuchtende kugel"
  • kaj-azeez-seilas-Reelut - ((Abkürzung: Kazeiree)) - Sonnenhoch / Tag(süber)
  • Kajthix - Riesenschlange
  • Kase - Dreck
  • Kase-mejal - Dreckhaut
    (Beleidigung für Dunmer)
  • kaoc' - ein Ausruf der Empörung / Beleidigung
    (Im Kontext meist so viel wie ''verdammt!'')
  • keesal - Mutter
  • kej stehen(d)
  • keshu - auseinander stehen
  • Khlanass - Nacht
  • ki- Puppe
  • Kis’sqon - Wind
  • kkhant - sicherheit / Beschützer
  • kota - schwarz
  • Kota-Rormasu - schwarzes Krokodil
  • Kota-Vimleel - "Schwarze-Zungen", ein Stamm aus Murkmire. Anhänger von Sithis.

  • Leeka - Schale
  • leel - Menschen, Kinder, Stamm
  • Lej - Düster(nis)
  • lith - gebend / teilend
  • Lod - lecken
  • lukiul - assimiliert, seine Wurzeln zu vergessen
    (im politischem Sinne Argonier, die vom traditionellen Wege abweichen,
    oder im ''modernen'' Sinne alle, die keine Argonier sind.)

  • Lukiul-jel - an die Weichhäute angepasstes Jel
  • luseet - Feuer

  • Maagar - Karte
  • Mal-wess - Eid / Schwur
  • Masu - "grossmäulige Reptile"  
    (Wie die "Wamasu", als Beispiel)
  • Mejal - Haut
  • Mek’anssl - Umarmung
  • meth - Zahn
  • Mog-Nessa - ''glatte-Zunge'',
    (bezieht sich auf eine listige Persönlichkeit)
  • mota - Jäger

  • naaig-ringi - Kaiserliche
  • naht - Wasser
  • nagel - zum Hist
  • Nagel-see / nags -  zu mir kommen / herkommen
  • Naktis - Freund
  • nassa - Anführer / Häuptling
  • Nazte - Mund
  • Ne’golt’siik - lernen
  • Ne’kssewloj’siik - Erinnern / Erinnerung
  • Ne’siik - Meinung / Verstand / Gedächtnis
  • Ne’ssak - Körper
  • neta - hören
  • nex(tu) - unmöglich
  • Nhakik - Wanderer
  • nok - wollen(d)

  • pak - Vater
  • Pak-Raj - Dorf(altester) / Dorfschamane / Dorfhäuptling usw.
  • pakseech - Patriarch / Anführer / Vater des Stammes, der sich um alle kümmert
  • pasee - habend
  • paseet - Bruder / Schwester

  • Qon’ss - Himmel
  • Qoa’cthu - Regen
  • Qoa’ta - Fisch
  • Qoa’xhiak - Eis / kaltes Wasser
    (Die Bedeutung wechselt nach Kontext und Gebrauch)
  • Qoccthu - Stein
  • Os’qona - Himmelsrand
  • Qul’cthu - Flamme / Feuer
  • Qul’cthassnu - Feuerball

  • raj - Älteste
  • Raj-Deelith - Mentor
  • Rajul - Weiser
  • Ree - sanft / weich
  • Reethiug - ''sanftes-Herz''
    (im Sinne von aufrichtigkeit)
  • Relut Abschnitt / Leben (komplett physisch)
  • Rileek - Extase
  • Rin(eelu) - wünschen
  • Ringi - Menschen / Elfen
  • Ros(ut) - Unterbrechen
  • rosut-ei - blinzeln
  • rosut-ei-analee-nath-mas-natzte-sutheel ((Abkürzung: Rormasu)) - Krokodil
    (wörtlich: "Reptil, das aus dem Wasser blitzt")
  • rus - Tänzer
  • rusek - tanzen(d)

  • Sahtee - Sterne
  • Sanssl’an - Berühren / Berührung
  • Sanss’win’a - Kuss
  • sans'quar - Realität / real
  • sarni - Flügel
  • Sarni-pasee ((Abkürzung: Sarpa)) - ''Geflügelt'' ein Stamm geflügelter Saxhleel
  • Saxh - Histwurzel
  • Saxhleel - "Die Menschen der Wurzel"
  • Sazik'a - Hochschamane
  • Sazzik - Schamane
  • seech - sorgen(d)
  • seif - (an)heben
  • seilas - Kugel
  • Sekk’qocen - Berg(e)
  • Sem - ''Durch die Lungen atmen''
  • Seth - Der Jel-name von Sithis
  • setha - schweben(d)
  • Shadhuur - Natur
  • shap - Frosch
  • Shen - teilen
  • shir - Hoffnung / hoffen
  • S’hist - Leben
  • Shu(xh) vom Hist weg
  • Shuxh - entfernt / getrennt
  • Shuxh-see - ((Abkürzung: shus)) - Weg von mir / geh (weg)
  • Sinha - Kind / Schlüpfling
  • Sith’ik - Tot
  • Si’thlikass - Stimme
  • Sre’qu’ke - brennen
  • Ssith - sterben / starb
  • Ssith’qar - töten
  • S’qocss - graben
  • S’qonss - fliegen
  • Suur - (Hist)saft
  • Sutheel - Reptil
  • Sok(a) - weich
  • soka-mejal - ((Abkürzung: sokmej)) - Weichhaut

  • Taihjak - Glück
  • ta(keer) - Haus
  • takeer-natze ((Abkürzung: tum-na)) - Haustür
  • Takhtess - Element
  • Tarhin - erfüllen
  • tee - Feuer
  • teeda - feucht
  • teela - Bauch
  • teela-batu - Hüfte / ''unter-Bauch''
  • teela-batuu-hat-seilas - ((Abkürzung: Teeba-Hatsei)) - "Hüft- und Schwanzball"
    (beliebter argonischer Sport)
  • Teeseilas - Feuerkugel
  • tetka - Hand
  • Thdei - verjagen
  • thei - Zucker
  • thei-luseet - ((Abkürzung: Theilul)) - brennender Zucker
    (sehr starker argonischer Alkohol. Hergestellt aus destilliertem Zuckerrohr.)
  • thiseez - Schlüpfling
  • thiug - Herz
  • thix - Schlange
  • Thquss - Hass / hassen
  • Thota - Insekt
  • Thtal - ''Durch Kiemen atmen''
  • Thta chalxan - ''Trockenmörder''
    (Bezieht sich auf den einzigen nicht-argonischen Wachdienst in Lilmoth.)
  • Thtithik - Schlupfbrüter / Mutter
  • thtithil - Ei
  • Thtithilleel - Schalenmenschen / Eimenschen
  • thtithil-meht - Eizahn
  • Tsodu - Hintern (nicht offensiv, “Das, was hinten ist”)
  • tsona - schwimmen
  • Tsonathux - schwimmende Schlange
  • tsonashap - schwimmerder Frosch
  • tsotu - (sich) bewegend
  • Tsuq - Backen / Kochen
  • tum - Wurzel
  • tum-ta - Wurzelhaus
  • Tyias - Ruft / rufen
  • tzel - Territorium
  • Tzel-Nassa - Gebietsführer
    (jeder, welcher das Dorf organisiert, und anführt)

  • Us’qon - Vogel
  • uxith - Nest / Stadt / Dorf

  • veesk- Geist / gespenstisch Bleich / Durchsichtig
  • Veeskhleel - "Geister-Menschen", ein Naga-Stamm in Murkmire
  • Vilas - Stimme / sprechen(d)
  • vim - Zunge
  • Vre-Zaka - Gefährte/in
  • vossa-satl- ein argonisches Instrument, das Frösche benutzt, um einen Klang zu erzeugen

  • Wamek - Blut
  • wamek-aneig-kota-rin - ((Abkürzung: wamei-kotrin)) - Dunmer
  • Wamasu - "großmäuliges Reptil mit blutbringenden Blitzen"
  • wasseek - Hell (Farblich)
  • Wasseek-Haleel - "Helle Kehlen'', ein Stamm in Murkmire.
  • Wamek-asseru-mas-axhleth-sutheel-xhuthi - ((Abkürzung: waxhuthi)) - Wamasuscheiße
    (Im Kontext sehr vulgär, oft übersetzt mit ''fuck!'')
  • Wuthilul - ''Sumpf-licht''

  • Yin - Veränderung
  • Yoq - Nein

  • xajek - ohne
  • xajek-hithi ((Abkürzung: xajhithi)) - gefährlich / Gefahr / ohne Schutz
  • xajek-vilas - ((Abkürzung: Xajvis - ohne Worte / Stumm
  • xajek-vilas-deeki-lith - ((Abkürzung: xavideel)) - Buch, ''ohne Worte wissen teilend''
  • xal - geheim(nis) / heilig
  • Xal-Uxith - verstecktes Nest
    (meist, wo Argonier ihre Eier legen)
  • xanmeer - bezieht sich auf die großen Stufenpyramiden in ganz Blackmarsh.
  • xeech - Saat(gut)
  • xeech'kis - ''Samen-puppen''
  • Xe’qul - Lust
  • Xhiak - Kalt / Kälte
  • Xhiak’avaqon’ss - Frost / Schnee,  meint ''Kalte Bisse vom Himmel''
  • xhu - Ja / Okay
  • xhut(hi) - ein Ausruf der Empörung / Beleidigung
    (Im Kontext meist so viel wie ''scheiße!'')
  • Xileel - Herrscher
  • xouch - Biene

  • Zantel - Tod
  • Zja - Beobachten
  • Zja-Hisju - ''Beobachtet-wie-Eulen''
  • zul - gehörendes / Besitz

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://blutmond-gefilde.forumieren.com
Xul-Naheesh
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 23.07.16

BeitragThema: Re: Jel, die Sprache der Argonier   6th September 2016, 7:55 pm

IN BEARBEITUNG:

in Bearbeitung:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://blutmond-gefilde.forumieren.com
 
Jel, die Sprache der Argonier
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Katzen Sprache

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Blutmond Gefilde :: Apocrypha :: Die Zunge der Weisen-
Gehe zu: